Förderschwerpunkt 5

Information und Kommunikation zur Unterstützung der in den Nummern 2.1, 2.2 und 2.3 aufgeführten Förderziele

(Freistellung nach Artikel 38 der Verordnung (EU) Nr. 702/2014)
Ziel ist die Information und Qualifizierung von Waldbesitzern, forstlichen Unternehmern, anderen Akteuren, Entscheidungsträgern und Multiplikatoren sowie die Information der Endverbraucher zur Rolle von Wald und Holz bei Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel. Dem dienen folgende Wissenstransfer- und Informationsmaßnahmen (einschließlich Demonstrationsvorhaben):

a) Erarbeitung und Bereitstellung geeigneter Medien zur Information und Aufklärung über die Bedeutung und Wirkungszusammenhänge nachhaltiger Waldbewirtschaftung und effizienter Holzverwendung für den Klimaschutz und die Erfordernisse zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel,

b) Entwicklung und Umsetzung von Informationsangeboten in Form von Schulungen, Seminaren, Fallstudien oder Planspielen zum Thema Sicherung der Kohlenstoffspeicherung und Erhöhung der CO2-Einbindung sowie von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel im Rahmen nachhaltiger, ordnungsgemäßer Forstwirtschaft,

c) Erarbeitung und Bereitstellung von Informationsmaterialien und -veranstaltungen zu Prävention, Risikomanagement und Bewältigung von Schadensereignissen,

d) Weiterbildung von Schlüsselakteuren zu Chancen und Grenzen einer Erhöhung der stofflichen und energetischen Holzverwendung,

e) Zusammenstellung und Aufbereitung von Informationen zu Ausmaß und Auswirkungen des Klimawandels auf Waldökosysteme,

f) Erarbeitung und Bereitstellung von klimarelevanten Standort- und Bestandsinformationen, z. B. Standortkartierungen,

g) Erarbeitung von waldbaulichen Empfehlungen zur Umsetzung von Anpassungs- und Minderungsmaßnahmen (z. B. Klimaszenarien für Forstbetriebe) unter Berücksichtigung aller Waldfunktionen (u. a. Bodenschutz, Biodiversität, Wasserhaushalt, Einkommensfunktion).

Für Nummer 2.5 Buchstabe a bis g gilt:
Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen, die fester Bestandteil der normalen Berufsausbildung sind, sowie Maßnahmen, zu deren Umsetzung eine ordnungsrechtliche Verpflichtung besteht, sind von der Förderung ausgeschlossen. Die Informationsmaterialien und Medien müssen firmen- und wettbewerbsneutral sein.