Logo WKF
 

Projektnews - Detail

Moor-Revitalisierung in der Modellregion Westerzgebirge

Wiedervernässung - Sachsenforst startet Moor-Projekt

Der Staatsbetrieb Sachsenforst startet ein großes Moor-Projekt im Westerzgebirge. Mit MoorReSax (Moorwissen umsetzen – Moorrevitalisierung in der Modellregion Westerzgebirge) werden nicht nur zehn Moore im Landeswald aktiv wiedervernässt, sondern auch umfangreiche Fachinformationen für ein langfristiges Entwicklungskonzept für Waldmoore erarbeitet.

MooReSax: Ganzheitlicher Ansatz zur Moorrevitalisierung

Das neue Projekt umfasst die Zusammenführung und Bereitstellung von Fachinformationen zu Waldmoor-Standorten sowie die Planung, Umsetzung und Dokumentation von Revitalisierungsmaßnahmen im Wald. Ein Monitoring dokumentiert die Entwicklung der wiederbelebten Moore. Auf insgesamt 80 Hektar werden - unterstützt durch den Waldklimafonds - zehn Moorstandorte im Landeswald in den Forstbezirken Eibenstock und Neudorf im Rahmen des Projektes revitalisiert. 

Moorinfos

Rund 2.100 Hektar Moore und Moorwälder kommen natürlicherweise im sächsischen Staatswald vor, sind aber nur noch in Teilen intakt beziehungsweise wiederherstellbar. Die Mehrzahl dieser wertvollen Ökosysteme liegt im Erzgebirge. Der Gesamtbestand der Moore (Moorböden) in Deutschland wird auf 1.419.000 ha geschätzt (etwa 4% der Bundesfläche). Sachsenforst engagiert sich seit mehr als 15 Jahren für die Wiederherstellung von Waldmooren und konnte vor allem im Erzgebirge bislang fast 700 Hektar wiedervernässen.

Pressemitteilung von Staatsbetrieb Sachsenforst: 

Moor-Revitalisierung in der Modellregion Westerzgebirge (sachsen.de)

Verbundvorhaben: Moorwissen umsetzen - Moorrevitalisierung in der Modellregion Westerzgebirge/Sachsen;

Weitere Informationen bieten die Internetseiten von Sachsen-Forst:

Projekt MooReSax - Morrevitalisierung in Sachsen - sachsen.de

Weiterhin zum Thema Moorwälder: Kohlenstoffspeicherung von Moorwäldern im Nationalpark Hunsrück-Hochwald bilanziert (fnr.de)

Waldmoore wurden in der Vergangenheit häufig trockengelegt. Mit der Erkenntnis um die Bedeutung dieses Lebensraums - wie etwa der Schweingartensee im UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Serrahn - werden heutzutage viele trockengefallene Moorflächen wiedervernässt, so auch im Projekt MooreSax. Foto: Willi Rolfes

Waldmoore wurden in der Vergangenheit häufig trockengelegt. Mit der Erkenntnis um die Bedeutung dieses Lebensraums - wie etwa der Schweingartensee im UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Serrahn - werden heutzutage viele trockengefallene Moorflächen wiedervernässt, so auch im Projekt MooreSax. Foto: Willi Rolfes