Logo WKF
 

Presse - Detail

Anpassung an den Klimawandel

Die Dürrephasen zwischen 2018 bis 2020 haben gezeigt, dass unsere Wälder unter dem rasanten Klimawandel leiden. Selbst rotbuchenreiche Laubwälder - die potenzielle natürliche Vegetation in weiten Teilen Mitteleuropas - litten unter der Trockenheit; Fichtenwälder fallen vielerorts ganz aus. Wie kann sich die Forstwirtschaft künftig besser auf Trockenperioden einstellen, wie kann sie auf Herausforderungen reagieren, die der Klimawandel mit sich bringt?

2020 war nicht nur das weltweit zweitwärmste Jahr seit der Wetteraufzeichnung. In Deutschland war es im dritten Jahr in Folge zu trocken. Der Bodenwasserspeicher konnte sich nicht regenerieren. Dass die Trockenheit aber regional variiert, das lässt sich an speziellen Luftbildern erkennen. Diese liefern Erkenntnisse zum Zustand der Vegetation. Weiterlesen...

Gesunde Mischwälder sind meistens besser gerüstet für Extremwitterungsereignisse Foto: AdobeStock

Gesunde Mischwälder sind meistens besser gerüstet für Extremwitterungsereignisse Foto: AdobeStock