Logo WKF
 

Presse - Detail

Waldbrandbekämpfung aus der Luft

Waldklimafonds-Projektteam gibt Fachempfehlung zum Waldbrandmanagement heraus

Zeitgerecht zur akuten Waldbrandgefahr veröffentlichen die Projektpartner von „Waldbrand-Klima-Resilienz“ eine erste Fachempfehlung rund um das Thema Waldbrandmanagement. Das von den Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) geförderte Konsortium setzt internationale Expertise und Erfahrungen für Deutschland um – hierzulande ist Waldbrand ein neues, wachsendes Phänomen im Zuge des Klimawandels.

Der Klimawandel und die damit verbundenen Störungen der Waldökosysteme erreichen auch Deutschland schneller und heftiger als erwartet. Die Wald- und Flächenbrände der vergangenen Jahre und die Prognosen für die kommenden Jahre sind ein deutlicher Hinweis. Das European Forest Institute (EFI) und die Forstliche Versuchsanstalt Baden-Württemberg (FVA), Projektpartner im Waldklimafonds-Verbundvorhaben Waldbrand-Klima-Resilienz (WKR) haben daher einen Einsatzleitfaden zur Waldbrandbekämpfung aus der Luft veröffentlicht. Darin heißt es etwa: "Den bei Weitem größten Nutzen hat der Einsatz aus der Luft im Erstangriff. Er sollte daher an die Waldbrandgefahrenstufe gekoppelt sein, nicht nur an die Brandgröße." Es ist die erste Fachempfehlung des WKR-Projekts aus einer Reihe weiterer, geplanter Einsatzhilfen für Entscheider auf Landes- und Bundesebene.

„Es gibt in Deutschland noch zu wenig Erfahrung und Wissen im Umgang mit Vegetationsbränden, was insbesondere die praktische Arbeit von Akteuren aus Forst und Feuerwehr in der Fläche erschwert“, so Alexander Held, Waldbrandexperte des EFI. Ziel des WKR-Projektes ist es daher, aufbauend auf international vorhandener Expertise und Erfahrungen, Möglichkeiten der Vorbeugung, Prävention und Bekämpfung von Waldbränden durch praxisnahe Schulungen und Trainingsmodule weiterzugeben.

Weiterführende Informationen:

Themendossier Waldbrand (https://www.fnr.de/presse/themendossiers/themendossier-waldbrand)

Waldbrand-Klima-Resilienz (https://www.waldbrand-klima-resilienz.com/)

Verbundvorhaben: Angepasstes Wald- und Feuermanagement im Klimawandel (Waldbrand-Klima-Resilienz);

Teilvorhaben 1: Ausbildung, Austausch, Demonstrationsflächen und Bewusstseinsschärfung: https://www.kiwuh.de/index.php?id=14130&fkz=2219WK61A5

Teilvorhaben 2: Informationsaustausch Forst/Feuerwehr und Integration in KoNeKKTiW Netzwerk - https://www.kiwuh.de/index.php?id=14130&fkz=2219WK61B5

Hintergrund:

Der Waldklimafonds wurde im Juni 2013 als Bestandteil des Energie- und Klimafonds gemeinsam von BMEL und BMU aufgelegt.

Die FNR ist seit 1993 als Projektträger des BMEL für das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe aktiv. Sie unterstützt seit 01.01.2019 als Projektträger auch Vorhaben der Förderrichtlinie Waldklimafonds.

Die Verwendung des Fotos ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Martina Plothe
Tel.: +49 3843 6930-311
Mail: m.plothe(bei)fnr.de

News 2021-30

Titelbild: Waldbrandbekämpfung aus der Luft. Quelle: „Gabriela Rueda/EFI“

Titelbild: Waldbrandbekämpfung aus der Luft. Quelle: „Gabriela Rueda/EFI“